Sigi

“Sigi (ehemals Seja) kam vor gut 6 Monaten zu mir. Vom ersten Tag hinweg, war keine Spur von Unsicherheit oder Ängstlichkeit zu spüren. Beim ersten Betreten meiner Wohnung wurde alles genau inspiziert, er benahm sich als wäre er schon immer hier gewesen. Auch dass er fast schon stubenrein war, hat mich sehr überrascht und natürlich einiges leichter gemacht.

Sigi war von Anfang an schon sehr neugierig und mutig, aber auch ein Sturkopf (typisch Dackel). Er hat sich prächtig zum Züri-Stadt Hund entwickelt. Tram, Bus oder Zug fahren war nie ein Problem für ihn. Wir waren auch schon zusammen im Urlaub in Italien. 8 Stunden Autofahren war absolut kein Problem für ihn. Innert kurzer Zeit hat er seine anfängliche Angst vor dem Wasser verloren und schwimmt wie ein Weltmeister und will gar nicht mehr raus.

Wir besuchen wöchentlich die Hundeschule und das macht uns beiden viel Freunde und stärkt unsere Beziehung. Sigi muss noch lernen, dass Hundebegegnungen an der Leine nicht schlimm sind. Die blöden Töffli werden auch immer weniger angebellt. Er hat sich zu einem tollen Teenager entwickelt und wickelt jeden um seine Pfoten mit seinem Charme, vorallem kuschelt er wahnsinnig gerne mit seiner Hundefreundin. Ich würde ihn nie mehr hergeben, er ist und bleibt mein absoluter 6er im Lotto. Herzlichen Dank an das Team in Ungarn welche die Hunde so optimal auf das Leben in der Schweiz vorbereiten.”

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner